Wie motiviere ich Leute?

Wie motiviere ich Leute?

Daniel Imboden, Dozent im BACL Studiengang im Modul Christliche Leiterschaft, sagt dazu:

Ich motiviere Menschen, indem ich mich zuerst einmal für sie interessiere. Jeder Mensch hat eine Geschichte und Erfahrungen, hat Fähigkeiten und Potential, welche wahrgenommen werden wollen. Je mehr ein Mensch wertgeschätzt wird mit allem, was in ihm steckt, desto besser lässt er sich motivieren.

Ich motiviere Menschen, indem ich mein Leben mit ihnen teile. Wenn andere Menschen erfahren, wie ich mit Chancen, Herausforderungen, Fragen und Schwierigkeiten umgehe, motiviert sie das, weil sie merken, dass sie nicht alleine sind, und weil sie sich dadurch selbst mehr zutrauen.

Ich motiviere Menschen, indem ich versuche, Türen zu öffnen. Es motiviert Menschen, neue Aktionsfelder zu entdecken, sich an realisierbare Herausforderungen zu wagen und Neues auszuprobieren. Indem ich Fragen stelle, Hinweise gebe und Neues vorstelle, kann ich zu einem nächsten Schritt motivieren.


Lass dich durch den BACL Studiengang motivieren, neue Aktionsfelder zu entdecken, die deinem Potential entsprechen und deine Lebensgeschichte erweitern.

Imboden, Daniel lic. phil. I und Heilsarmeeoffizier
Daniel Imboden studierte neue Sprachen an der Universität Zürich und hat die Offiziersausbildung in Basel absolviert. Seit 13 Jahren arbeitet er als Heilsarmeeoffizier in verschiedenen Verantwortungen im kirchlichen und sozialen Bereich. Zurzeit leitet er gemeinsam mit seiner Frau das Heilsarmeekorps Winterthur.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Freund der Heilsarmee ... (Samstag, 02 Juni 2012 21:02)

    Das hört sich richtig gut an. Ich wünsche mir sehr, dass auch leitende Offiziere in unserer Heilsarmee sich mal intensiv mit diesem Thema befassen und es in der Praxis umsetzen, jede/r auf seine ganz persönliche Art und Weise und in seinem Verantwortungsbereich.

    Es stimmt, dass jeder Mensch eine Geschichte und Erfahrungen, Fähigkeiten und Potential hat, welche wahrgenommen werden wollen. Leider wird soviel davon nicht abgerufen bzw. einfach - teilweise bewusst - unterdrückt. Schade!

    Mit den besten Segenswünschen aus Old Germany ;-)

  • #2

    ha-bildungszentrum (Mittwoch, 15 August 2012 11:51)

    Lieber Heilsarmeekollege aus Deutschland !
    Danke für Ihre Meldung. Wir hoffen dass die neu ausgebildeten Offiziere dieses Potential nicht unterdrücken, aber wahrnehmen und wachsen lassen.Das wäre viel besser so. Viel Mut, Gottes Segen und
    Liebe Grüsse aus Basel

    Major Jean-Marc Flückiger Dr Sc. BTh

Neu:

Bibel im Fokus-in einem Jahr durch die Bibel.

DE | FR

Wie wird man Heilsarmeeoffizier?

Hier mehr dazu erfahren!